Unisex-Tarif: Auswirkungen auch auf die Kfz-Versicherung

Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Die Tatsache, dass es bei bestimmten Versicherungssparten geschlechtsspezifische Vor- oder Nachteile bei der Prämienberechnung gibt, wurde von der EU als Ungleichbehandlung abgelehnt. Auch die deutsche Versicherungswirtschaft ist verpflichtet, ab Ende 2012 einen Unisex-Tarif als allgemeingültig einzuführen.

Die Tarifberechnung, die abhängig vom Geschlecht ausgeführt wird, kann Vor- oder Nachteile haben. Bei Risikoversicherungen, zu denen neben der Risikolebens-, Kranken- und Unfallversicherung auch die Kfz-Versicherung gehört, haben Frauen bei vielen Anbietern einen sogenannten Frauenbonus erhalten. Da aber statistisch betrachtet Frauen eine wesentlich höhere Schadenquote verursachen, kann es hier zu deutlichen Verschiebungen bei der Beitragskalkulation kommen.

Der Unisex-Tarif im Versicherungswesen soll laut EU für mehr Gerechtigkeit sorgen. Es steht allerdings zu erwarten, dass sich für einzelne Versicherungen wie zum Beispiel eine Risikolebens- oder eine Kfz-Versicherung die Beiträge des Unisex-Tarifes für Frauen deutlich erhöhen werden.

Wichtig ist, dass der Unisex-Tarif nur für neu abgeschlossene Versicherungsverträge gelten wird. Ein bereits bestehender Vertrag, der sich automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, bleibt zu den alten Bedingungen bestehen.

Jeder Versicherungsnehmer sollte also Ende 2012 einen genauen Vergleich der neuen Versicherungsbeiträge durchführen. Für Frauen kann es unter Umständen Sinn machen, eine bestehende Kfz-Versicherung beizubehalten, weil sie sich dadurch den günstigeren Frauentarif erhalten können. Ein Wechsel der Versicherung könnte hier zu deutlich ungünstigeren Bedingungen führen.

Für männliche Autofahrer kann der neue Unisex-Tarif hingegen ein großes Sparpotenzial enthalten. Es ist also auf jeden Fall sinnvoll, sich rechtzeitig über die Auswirkungen der geschlechtsunabhängigen Versicherungstarife genau zu informieren. Unabhängige Versicherungsvergleiche können Aufschluss darüber geben, bei welcher Gesellschaft der neue Unisex-Tarif positive Auswirkungen für den Versicherten zeigt und wo er eventuelle Nachteile in Kauf nehmen muss.

TAGS: ,

Comments are closed.