Vollkasko für Cabrios bietet mehr Sicherheit zum günstigen Preis

Foto: David Villarreal Fernández

Bei der Entscheidung, ob ein Auto mit einer Voll- oder Teilkaskoversicherung abgesichert werden soll, ist in vielen Fällen auch die Höhe der zu zahlenden Prämie ein Kriterium. Besonders für Cabrio-Fahrer kann hier aber ein Vergleich der Kosten zwischen der Vollkasko- und der Teilkaskoversicherung eine große Überraschung bieten. Aufgrund der statistischen Diebstahlhäufigkeit werden Cabrios in der Teilkasko häufig in einer vergleichsweise hohen Typenklasse eingestuft. Das verteuert die Versicherungsprämie erheblich.

Derselbe Autotyp kann aber aufgrund einer günstigen Schadensquote in der Vollkasko wesentlich niedriger eingruppiert sein. In diesem Fall macht es Sinn, eine Vollkaskoversicherung abzuschließen, weil hier die Teilkasko automatisch integriert ist. Die anfallende Prämie dürfte kaum über der Teilkaskoprämie liegen. Natürlich ist nicht die Typenklasse allein ausschlaggebend für die Höhe der Prämie. Auch die Regionalklasse, die durch den Wohnort des Halters bestimmt wird, sowie sein Alter, sein Familienstand und der Schadenfreiheitsrabatt werden zur Prämienberechnung herangezogen.

Trotzdem bleibt die Tatsache bestehen, dass in vielen Regionen Deutschlands die Vollkaskoversicherung für ein Cabrio nur geringfügig teurer ist als die Teilkasko. Dafür genießt der Fahrer aber einen wesentlich besseren Versicherungsschutz. Gerade bei Cabrios ist auch das Risiko Vandalismus in einem sehr viel höheren Umfang gegeben. Vandalismusschäden werden aber von der Teilkasko überhaupt nicht übernommen. Dies ist ein weiteres Argument dafür, dass sich für ein Cabrio der Abschluss einer Vollkasko in jedem Fall lohnt. Die häufigsten Vandalismusschäden in der Kfz-Versicherung bestehen statistisch gesehen aus mutwilligen Lackschäden und zerschnittenen Cabrio-Verdecks. Ein Versicherungsvergleich gibt rasch Aufschluss darüber, welcher Versicherer ein Cabrio in eine günstige Typenklasse einstuft und somit die Vollkaskoversicherung finanziell interessant macht.

TAGS: ,

Comments are closed.