Kfz-Versicherung für Eltern und Kinder mit deutlichem Sparpotenzial

Foto: Ranger82/flickr.com

Ein Großteil der Versicherungsgesellschaften in Deutschland bietet eine Kfz-Versicherung mit Elternregelung an. Das bedeutet, dass Fahranfänger einen deutlich günstigeren Versicherungsvertrag abschließen können, wenn in der Kfz-Versicherung die Eltern bereits ein Fahrzeug versichert haben.

Während ein Fahranfänger bei der Kfz-Versicherung in der Regel mit der Schadenfreiheitsklasse 0 anfängt, kann die Einstufung in der Kfz-Versicherung mit Elternregelung dagegen bei der Schadenfreiheitsklasse ½ beginnen. Das macht unter Umständen eine Ersparnis von etwa 100 Prozent auf die Grundprämie aus.

Der große Vorteil dieser Regelung besteht darin, dass der Fahranfänger von Anfang an über einen auf seinen Namen lautenden Versicherungsvertrag verfügt. Somit kann er selbst dafür Sorge tragen, durch eine angepasste Fahrweise seine Rabatteinstufung im Laufe der Jahre deutlich zu verbessern.

Eine weitere Möglichkeit, die es Eltern erlaubt ihren Kindern bei der Kfz-Versicherung behilflich zu sein, ist die Zweitwagenregelung. Hier schließt nicht der Fahranfänger die Kfz-Versicherung ab, sondern die Eltern versichern das Fahrzeug des Kindes als Zweitwagen auf ihren Namen. Nach einer gewissen Zeit kann dann dieser Vertrag problemlos auf das Kind übertragen werden, aber immer nur mit der Rabattstufe, die der Fahrer inzwischen selbst erfahren hätte.

So ist es also auf jeden Fall sinnvoll, vor dem Abschluss einer neuen Autoversicherung zu überprüfen, ob der Anbieter der Kfz-Versicherung eine Elternregelung vorsieht. Es ist aber keinesfalls nur so, dass bei der Kfz-Versicherung Eltern ihre Kinder unterstützen können. Durch die sogenannten Familientarife können in der Kfz-Versicherung Eltern auch für ihr eigenes Auto durchaus Vorteile haben. Leben Kinder unter 16 Jahren im gemeinsamen Haushalt, räumen viele Versicherungsgesellschaften ihren Kunden einen sogenannten Familienrabatt ein, der bis zu zehn Prozent der Prämie betragen kann.

TAGS:

Comments are closed.