Kfz-Versicherung bei durch Gewitter verursachten Autoschaden sofort informieren

Foto: Josef Türk jun./pixelio.de

Seit einiger Zeit mehren sich die Wetterphänomene auch in Deutschland. Schwere Gewitter, Überschwemmungen, sogar Tornados und starke Orkanstürme werden verzeichnet. Für Autofahrer ist es deshalb wichtig, zu wissen: Zahlt die Kfz-Versicherung bei Gewitter für Schäden, die am eigenen Auto entstehen?

Auf der sicheren Seite ist der Autofahrer, der eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat. Unabhängig davon, wie ein Schaden am eigenen Pkw zustande gekommen ist, übernimmt die Vollkasko die Reparaturkosten. Eine eventuell integrierte Selbstbeteiligung zahlt der Versicherte aber aus eigener Tasche. Er muss auch mit einer Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse in der Vollkasko rechnen, wenn er keinen eingebauten Rabattretter hat.

In der Kfz-Versicherung gehören Gewitter, Unwetter und die daraus resultierenden Schäden zu den Faktoren, die bei der Prämienkalkulation eine immer größere Bedeutung einnehmen. Unter bestimmten Umständen ist auch die Teilkasko zuständig für eine Schadenregulierung. Entsteht zum Beispiel ein Überschwemmungsschaden, fällt dieser in ihr Resort.

Allerdings ist hier folgender Grundsatz zu beachten: Kommt das Wasser zum Auto, zahlt die Versicherung. Fährt das Auto in das Wasser, entfällt der Versicherungsschutz. Klarer ausgedrückt heißt das, eine Überschwemmung liegt immer dann vor, wenn Wassermassen zum Beispiel bei einem Sturzregen nicht abfließen können und ein Gelände (oder Gebäude) überfluten, dass unter normalen Umständen nicht durch Wassereinbrüche oder Überschwemmungen gefährdet wäre.

Da es auch bei schweren Unwettern zu solchen Überschwemmungen kommen kann, zahlt in diesem Fall also die Kfz-Versicherung bei Gewitter für Schäden, die durch nachfolgenden oder begleitenden Starkregen verursacht werden. Gewitter werden häufig auch von starken Stürmen begleitet. Hier gilt es für den Autofahrer, vorausschauend zu fahren, um Schäden zu vermeiden. Das Tempo sollte gedrosselt werden, um herumfliegenden Gegenständen ausweichen zu können.

TAGS: ,

Comments are closed.