Versicherungsbetrug in großem Stil

Foto: florianplag/flickr.com

In der hessischen Stadt Bad Sooden-Allendorf hat ein 44-jähriger Mann im Jahr 2010 vermutlich hohe Schäden verursacht, indem er seine Kfz-Versicherung durch Betrug zu unrechtmäßigen Zahlungen veranlasst haben soll. Die Gesamtsumme, die die Kfz-Versicherung durch Betrug ausgezahlt hat, liegt im fünfstelligen Bereich.

Zunächst einmal soll der Versicherungsnehmer Unfälle und Schadenfälle fingiert haben und sich so um einen Betrag von etwa 30.000 Euro bereichert haben. Da der Versicherungsnehmer immer wieder seine Versicherungen gewechselt hatte, waren die Betrugsfälle zunächst nicht aufgefallen.

Neben der Kfz-Haftpflicht und der Teil- und Vollkasko hat der Beklagte auch andere Versicherungssparten wie zum Beispiel die Haftpflicht oder Hausratversicherung ausgenutzt, um sich durch Betrug zu bereichern.

Auch habe er diverse Freunde und Familienmitglieder in die Betrügereien mit einbezogen. Derzeit sitzt der Beklagte in Untersuchungshaft.

Die Kfz-Versicherung mahnt insbesondere zur Vorsicht bei Autoverkäufen im Internet. Wer seinen Gebrauchtwagen dort mit Foto einstellt, sollte auf jeden Fall das Nummernschild unkenntlich machen. Betrüger können sich über die Zulassung die Halter- und auch die Versicherungsdaten des Fahrzeugs beschaffen. Dann melden sie im Namen des Versicherungsnehmers Schäden an, die tatsächlich überhaupt nicht existieren. Bevor die Kfz-Versicherung den Betrug entdeckt, ist der Versicherungsnehmer eventuell schon in der Beitragsklasse hochgestuft worden.

Eine Möglichkeit, den Schaden finanziell wieder auszugleichen, ist oft nicht gegeben, weil die Betrüger ihre Spuren im Netz meist gründlich verwischen. Rechnungen, die der Kfz-Versicherung beim Betrug eingereicht wurden, stammen häufig von fingierten Firmen.

Grundsätzlich muss sich jeder Versicherungsnehmer darüber im Klaren sein, dass Versicherungsbetrug kein Kavaliersdelikt ist und auch nicht so geahndet wird. Weist die Kfz-Versicherung einen Betrug nach, sind Geld- oder Haftstrafen in empfindlicher Höhe möglich.

TAGS:

Comments are closed.