Jeder Unfallschaden sollte der Autoversicherung gemeldet werden

Foto: KaiAlex81/flickr.com

Das Schadenersatzrecht in Deutschland sieht grundsätzlich Verjährungsfristen vor. Diese Fristen, die auch für die Autoversicherung im Rahmen von drei Jahren Gültigkeit haben, werden aber durch eine formlose Anzeige von möglichen Schadenersatzansprüchen außer Kraft gesetzt. Dies bestätigte Ende 2010 das Oberlandesgericht in Frankfurt/Main.

Bei dem zur Verhandlung stehenden Fall hatte ein Autofahrer im September 2003 einen schweren Unfall mit erheblichen Verletzungen erlitten. Im Februar 2006 ließ er durch seinen Anwalt Schadenersatzansprüche gegen die Autoversicherung des Unfallgegners einreichen. Die Versicherungsgesellschaft verweigerte die Leistung mit der Begründung, es sei keine detaillierte Schadenmeldung erfolgt, sondern lediglich eine allgemeine Forderung formuliert worden. Aufgrund der Ablehnung entschied sich der Versicherte, gegen die Autoversicherung des Unfallgegners zu klagen. Da die Klage erst im Dezember 2009 eingereicht wurde, berief sich die Autoversicherung des Unfallgegners vor Gericht nun auf die Verjährungsfrist. Zwischen dem Unfall im September 2003 und der Klage im Dezember 2009 lägen mehr als drei Jahre und damit sei eine Regulierung der Schadenersatzansprüche des Klägers nicht mehr erforderlich.

Das Oberlandesgericht entschied jedoch anders. Es sei nicht notwendig, von vornherein eine detaillierte Schadenersatzforderung zu formulieren. Vielmehr reiche eine formlose Schadenmeldung zunächst aus, um Ansprüche zu sichern und die dreijährige Verjährungsfrist außer Kraft zu setzen. Fehlende Angaben hätte sich die Versicherungsgesellschaft nach der formlos erstellten Schadenmeldung vom Versicherten einholen können.

Dieses Urteil ist ein wichtiger Meilenstein für alle Autofahrer. Wer schuldlos an einem Unfall beteiligt ist, sollte auf jeden Fall innerhalb der Dreijahresfrist eine Schadenmeldung an die gegnerische Versicherung senden. Damit sichert man sich die Möglichkeit, Unfallschäden, die möglicherweise erst später erkannt werden, auch über die Verjährungsfrist hinaus geltend zu machen und eine entsprechende Regulierung zu erhalten.

TAGS: , ,

Comments are closed.