Die Kraftfahrzeugversicherung fährt ein sattes Minus ein

Foto: Scoobay/flickr.com

Dass der Markt im Bereich der Kraftfahrzeugversicherung seit Jahren heiß umkämpft ist, spüren besonders die Versicherungsnehmer an der teilweise massiven Werbung mit Rabatten und Nachlässen. Fachleute sind sich allerdings inzwischen darüber einig, dass eine Situation am Markt erreicht ist, die keine weiteren Preissenkungen mehr ermöglicht. Durch den harten Winter 2010/2011 und die hohe Schadenquote, die es im Bereich der Kraftfahrzeugversicherung in Deutschland zu regulieren galt, machen die Anbieter keine Gewinne mehr.

Im Durchschnitt kam im letzten Jahr auf eine Versicherungsprämie von 100 Euro eine Schadensumme von 107 Euro. Auch mit dem bei Versicherungsgesellschaften so beliebten Cross-over-Geschäft, also Neuabschlüssen in anderen Versicherungssparten, lässt sich dieses Minus im Bereich der Kraftfahrzeugversicherung nicht mehr abfangen. Autofahrer werden sich also in naher Zukunft darauf einstellen müssen, dass die Versicherungsprämie ihrer Kraftfahrzeugversicherung steigt.

Bei dieser Entwicklung wird es immer wichtiger, das Preis-Leistungsverhältnis der eigenen Autoversicherung von Zeit zu Zeit zu überprüfen. Da Versicherungsverträge für das Auto in der Regel zum 31. Dezember eines jeden Jahres kündbar sind, ist der Wechsel zu einer anderen Gesellschaft kein Problem.

Vor dem Hintergrund, dass unterschiedliche Versicherungen unterschiedliche Schadenquoten haben, kann das Auto in einem Jahr bei einem Anbieter günstiger sein, in einem anderen Jahr aber deutlich teurer werden. Der automatische Abgleich der verschiedenen Angebote sollte also spätestens im Herbst erfolgen, sobald die neuen Tarife für das kommende Jahr feststehen. Damit hat der Versicherte die Möglichkeit, in aller Ruhe seine fristgemäße Kündigung vorzubereiten, die bis zum 30. November bei seiner Gesellschaft eingegangen sein muss. Den Versichererwechsel bekommt die Zulassungsstelle dann automatisch mit der elektronischen Versicherungsbestätigung der neuen Gesellschaft mitgeteilt.

TAGS: ,

Comments are closed.